_ Konzept
_ Text
_ Analyse

Stirb nicht im Warteraum
der Zukunft.

Machen wir aus dem, was es zu kommunizieren gibt, das Strahlendste, das die Gegenwart kennt.

In einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.d komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

n einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

n einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

n einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

n einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

n einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

n einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

 

In einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

In einer zunehmend komplexen Welt, in der positive Werte wie Gleichberechtigung, Inklusion und Nachhaltigkeit lähmenden Phänomenen wie Reizüberflutung, Social Media-Lärm oder der Tendenz zu billigen Lösungen begegnen, tust du niemandem einen Gefallen, wenn du zusätzlichen Kommunikations-Müll kreierst.

Nicht nur verschwendest du damit unnötig Ressourcen, du opferst auch deine Glaubwürdigkeit und verlierst damit die Verbindung zu den Menschen, die wirklich zu dir passen. 

Das lasse ich nicht zu.

_ Konzept
_ Text

Ich schaffe Möglichketisräume.

Trau' nicht mir. Trau' deinen Instinkten — die Gedanken und Ideen, die sie hervorbringen, sind richtig. Wären sie schon kommunikationsreif, wärst du aber kaum hier. Meine Konzepte geben deinen Überlegungen Struktur, meine Texte Kontur, Charakter und Standfestigkeit.

Ich denke ohne Geländer und schaffe Möglichkeitsräume statt mit Klischees angereicherte Faktengebilde. Yamamoto-Kleider statt Korsetts. Dieser Anspruch an Individualität, Präzision und Kreativität gibt Kommunikation in meinen Augen ihren Wert.

Aus diesen Selbstverständnis ergeben sich in der Zusammenarbeit erfreuliche Konstellationen mit Menschen, Institutionen oder Firmen, die ebenfalls der Meinung sind, eine horizonterweiternde Vision der Kommunikation ist nicht nur möglich, sondern notwendig.

_ Porträt _ Storytelling _ Interview _ Kolumne _ Editorial _ Kommunikations-Strategie _ Dialog _ Copywriting _ Claim _ Slogan _ Namensentwicklung _ Kampagne _ Botschafts-Design _ Ghost Writing _ Content-Strategie _ Brandstory _ Textworkshop _ Websitetext _ Corporate Communication _ Fachtext _ Advertorial _ Medienmitteilung _ Wording _ PR-Text _ Corporate Content _ Publireportage _ SEO _ Naming _ Gesprächsrunde _ Lamento _ Pitch _ Markenessenz  _ UX _ Kommunikations-Analyse

_ Analyse

This is not a drill, this is the big show.

In der Medizin würde man von der zweiten Meinung sprechen, im Sport vom Sparringpartner. Sinn und Zweck einer Kommunikations-Analyse ist die weitsichtige Optimierung durch die kritische Betrachtung kommunikativer Inhalte und Mittel vor der Veröffentlichung. Oder im Klartext: Die Vermeidung von Flops und Peinlichkeiten, nicht zuletzt in den sozialen Medien.

Also: Stimmt die Idee? Gibt es blinde Flecken? Sind die Botschaften mit der Strategie kongruent? Entspricht es dem Zeitgeist? Ist es wahr — und relevant? Sowas. 



Sorgfalt, letztlich. Verantwortung im Umgang mit Ideen, Budget, gesellschaftlicher Stellung, dem eigenen Image und so weiter durch die Sicht von aussen.

Trau' nicht mir. Trau' deinen Instinkten.

Ich bring' sie konzeptionell, sprachlich und inhaltlich zum Strahlen.

KERSTHOLT Studio für Kommunikation
Oliver Kerstholt
Feldbergstrasse 4

4057 Basel

079 961 76 02
ok@kerstholt.ch